Rollis für Gambia


Rüdiger Darmer übergibt Rollis in Gambia Foto: Suraya Jammeh

Einmal im Jahr nimmt die Firma DOC-DARMER ihren wohl verdienten Urlaub und Rüdiger Darmer reist zu seinen Freunden, dem Verein Help the poor and the needy e.V. nach Gambia. Den Verein kennt er noch aus der Zeit, als dieser in Berlin-Kreuzberg gegründet wurde und und seine Gründerin Suraya Jammeh dort Projekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche umgesetzt hat.

Seit vielen Jahren konzentriert sich Help the poor and the needy e.V. jedoch nun darauf, die Lebenssituation von Menschen in Gambia und ihre Selbstständigkeit dort zu verbessern.  Dort fehlt es an allem, was man sich denken kann und was für uns selbstverständlich ist. Die meisten Menschen leben in wirklich existenzieller Not.

Die Schwachen am Leben, die Starken im Land halten

Mit Hilfe von Spenden realisiert die Vereinsgründerin Suraya Jammeh fortlaufend die unterschiedlichsten Projekte zur Hilfestellung. Einige sollen – zum Beispiel durch Lebensmittel – und Medizinspenden – ganz praktisch die aktuelle Not der Menschen lindern.

Andere Projekte dagegen –  zur Bildungs- und Existenzgründungsförderung – dienen jungen Menschen als Grundlage für eine bessere berufliche Perspektive vor Ort. Zu viele junge arbeitsfähige Menschen der Gemeinde haben in den vergangenen Jahren bereits verzweifelt eine waghalsige und ungewisse Flucht über das Meer gewagt. Und alle, die gehen, verstärken noch die Not der Hilfebedürftigen.

Im Frühjahr 2016 erreichte Rüdiger Darmer nun wieder ein Hilferuf aus Gambia: mehrere Menschen benötigten dringend einen Rollstuhl. Eine davon war Mariama. Suraya Jammeh erzählt hier Mariamas Geschichte in ihrem Blog:

Mariama, ein Vorbild in Sachen Geduld

O mein Sohn, verrichte das Gebet und gebiete Gutes und verbiete Böses und ertrage geduldig, was dich auch treffen mag. Das ist wahrlich eine Stärke in allen Dingen. [31:17]  Heute möchte ich e…

Source: empathymitgefuehl.wordpress.com/2015/05/27/mariama-ein-vorbild-in-sachen-geduld/

Mit Unterstützung des Sanitätshauses Seeger  konnte Rüdiger Darmer nicht nur Mariama sondern auch noch zwei anderen Bedürftigen helfen. Bereits im Mai 2016 übergab er persönlich drei Rollstühle, die ihnen nun ermöglichen, ihre Wohnungen endlich wieder zu verlassen. Einige Bilder von seiner Reise nach Gambia finden Sie hier.

Sie möchten ebenfalls helfen? Dann schauen Sie einmal  hier, wie Sie unterstützen können – auch ohne Geld.

Oder schreiben Sie uns doch einfach.

Mitmachen!

Kommentar verfassen