Wieder lustvoll kochen können


Wir hoffen, Sie haben die Feiertage angenehm verbracht und sind gut ins neue Jahr
gekommen? Ein neues Jahr ist für viele ja jedesmal auch ein Anlass, etwas Grundlegendes
in ihrem Leben zu ändern. Schlechte Angewohnheiten sollen aufgegeben und neue Ziele
anvisiert werden. Sicherlich haben auch Sie und Ihre Lieben sich einiges vorgenommen? Weniger Rauchen, mehr Sport wegen der lästigen Rückenschmerzen etc. etc.

Spätestens, wenn – wie an den Feiertagen – viel Besuch kommt und bewirtet werden will,
sieht man manchmal die eigene Wohnung mit etwas kritischeren Augen an als sonst. Ging
es Ihnen vielleicht auch so?

Haben Sie sich während der Feiertage oder danach vielleicht auch überlegt, welche Möglichkeiten es gibt, etwas an Ihrem Wohnumfeld so zu ändern, damit das Leben für Sie und Ihre Lieben zukünftig etwas erleichtert und dadurch harmonischer werden könnte? Denn manchmal ist es ja der Rahmen, der dafür sorgen kann, dass alles andere besser gelingt.

Den Lebensmittelpunkt Küche neu entdecken

„Liebe geht durch den Magen“ ist nur ein Sprichwort dafür, welche Bedeutung eine Küche
für uns hat. Die Küche ist der Ort, an dem nicht nur gekocht wird, sondern auch viele
wichtige Gespräche finden hier statt.

Hier, im vertrauten Zentrum Ihrer Wohnung, verbringt man viel Zeit mit Familie und
Freunden. Man plaudert bei einer Tasse Kaffee, es werden wichtige Dinge geklärt und
Entscheidungen getroffen.

Es fällt leichter, miteinander ins Gespräch zu kommen und im Gespräch zu bleiben, während man gemeinsam kocht, isst oder den Abwasch erledigt.

Die Küche ist ein Ort, den man täglich vielfach nutzen muss, um sich selbst zu versorgen,
den man aber auch nutzen möchte, um anderen Gutes zu tun oder gemeinsam Zeit zu
verbringen.

Wie wichtig ist es daher, dass sie auch für möglichst alle gleichermaßen unkompliziert
problem- und gefahrlos zu nutzen ist. Und nicht zuletzt soll die Küche natürlich auch ein
schöner Wohlfühlort sein, an dem sich alle wirklich gerne aufhalten.

A propos: haben Sie schon einmal daran gedacht, dass Ihre Rückenschmerzen etwas mit
Ihrer Küche zu tun haben könnten? Sehen Sie sich das Bild oben noch einmal an: Küchen
sind genormt, aber Menschen sind es nicht. Und so haben Rückenschmerzen auch häufig
etwas mit der Höhe der Arbeitsplatte zu tun, weil diese für Ihre persönlichen Körpergröße
entweder zu tief oder zu hoch eingebaut wurde.

Und wenn mehrere Arbeitshöhen benötigt werden, dann gibt es ja auch noch intelligente Produkte von Granberg

Wir wollen Sie nun auf keinen Fall vom Sport abhalten, aber denken Sie doch trotzdem
einfach einmal darüber nach, ob eine Anpassung Ihrer Küche an Sie und Ihre Bedürfnisse
nicht ebenfalls sinnvoll sein könnte… 

Ungehindert selbstständig wirtschaften können…

Foto: Astrid Götze-Happe / pixelio.de

Familien-Geburtstags-Kaffee-Kränzchen Foto: Astrid Götze-Happe / pixelio.de

…und mitten im Leben stehen. Wer will das nicht?

Doch sicherlich kennen Sie als Betroffene/r oder Angehörige/r diverse Rahmen-bedingungen im Alltag, die Menschen daran hindern können, sich selbst oder andere unkompliziert zu versorgen und/oder unnötig die Zeit und Nerven aller Beteiligten beanspruchen.

Dem einen fällt es nur schwerer sich zu bücken, um Töpfe aus dem Unterschrank zu
kramen, die andere kann ihren Herd nicht mehr benutzen, seit sie einen Rollstuhl nutzt. Und grundsätzlich scheint immer jemand oder etwas im Weg zu sein, um nur einige Beispiele zu nennen.

Vielleicht gehören Sie ja auch zu denjenigen, die deshalb in den letzten Jahren hin und
wieder schon einmal überlegt haben, ihre Küche neu zu gestalten, um sich dort wieder
wohler zu fühlen und/oder besser wirtschaften zu können?

Weniger auf Hilfe angewiesen zu sein und sich selbst besser versorgen zu können
bedeuten ja nicht nur weniger Aufwand für Pflegende, sondern letztendlich vor allem auch eine größere Zufriedenheit bei den Betroffenen selbst.

Kommentar verfassen