Gesellschaft


Reden Sie mit: Netzwerktreffen & Fachveranstaltungen

1. Treffen „Inklusionsnetzwerk Sachsen“ 2016 hat die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V. (LAG SH SACHSEN) das Projekt „Inklusionsnetzwerk Sachsen“ gestartet, das bis Dezember 2018 vom Freistaat Sachsen gefördert wird. Am 12. Oktober 2017 hat in Dresden das erste Netzwerktreffen stattgefunden, an dem verschiedenste Akteure, Entscheider, Multiplikatoren und Betroffene teilgenommen haben. Frau Susann Mühlner, (Referentin, Sächs. Staatsministerium für Soziales & Verbraucherschutz, Ref. 43) stellte dabei eine aktuelle sächsische Machbarkeitsstudie vor, die die Anforderungen an barrierefreie Webseiten zum Thema hatte. Das nächste Treffen ist für Juli 2018 geplant. Aber sie haben bereits jetzt die Möglichkeit, sich auf der Webseite mit anderen Akteuren zu vernetzen oder zu […]

Reden Sie mit

Designed by Asier_Relampagoestudio / Freepik

Plötzlich Pflegefall oder schon mal vorbeugen wollen – und wer bezahlt´s? 1

Zuschüsse zur Wohnungsanpassung Der Einbau einer ebenerdigen Dusche, die Verbreiterung von Türen, die Optimierung von Licht- und Stromquellen, der Einbau von Steuerungs- und Sicherheitssystemen sowie die Entfernung/Überbrückung von Schwellen und Stufen über Rollstuhlrampen oder Treppenlifte sind nur einige Beispiele, um Häuser barrierefrei anzupassen. Viele scheuen sich jedoch leider nach wie vor davor, solche Maßnahmen umzusetzen, weil sie Sorge haben, den finanziellen Belastungen, die damit einhergehen, nicht gewachsen zu sein, auch wenn sie sie eigentlich benötigen. Oder sie wissen nicht, an wen sie sich wenden können, um sich umfassend zu informieren. In ganz Deutschland können Sie sogenannte Pflegestützpunkte finden, deren Mitarbeiter/innen […]


Die Rampenleger

Die Rampenleger – das Experten-Netzwerk für Barrierefreies Bauen Seit 2014 gibt es das Netzwerk Die Rampenleger, ein Netzwerk von Planer/innen und Handwerker/innen, die sich im Bereich Barrierefreies Bauen haben zertifizieren lassen. Hervorgegangen ist dieses Netzwerk aus dem Projekt „Demografischer Wandel als Chance für Handwerker/innen“, das von Dipl.-Ing. Luna Christine Weineck (tRaumpilotin ) entwickelt und von ihr zwischen 2013 und 2015 über den Träger LOK.a.Motion GmbH durchgeführt wurde. Umgesetzt wurde es im Auftrag des Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit Friedrichshain-Kreuzberg, das es mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds im Rahmen des Förderprogramms „Partnerschaft-Entwicklung-Beschäftigung“ (PEB) finanzierte. Der Bezirk hatte den Bedarf erkannt und den Nutzen, den ein solches […]

Andersschön - Sima Surkamp Foto: Wolfgang Taub