Barrierefreiheit: rechtzeitig fachgerechte Beratung nutzen


Zuletzt aktualisiert am 20. Mai 2018 um 16:15 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Oft sind sind es nur Kleinigkeiten, die das Leben im Alter erschweren können.

Aber auch ungünstige bauliche Gegebenheiten in der Wohnung oder der Wohnumgebung können natürlich den Alltag deutlich erschweren.

Ob Stolperfallen, Türschwellen, ein Bad, das nicht mehr genutzt werden kann, ein Zugang der nicht trittsicher ist – die möglichen Hindernisse sind äußerst vielfältig und hängen immer von der individuellen Lebens- und Wohnsituation ab.

Die Abschaffung solcher Hürden und Hindernisse kann jedoch in jedem Fall Ihre Lebensqualität enorm verbessern.

Mehr Selbstständigkeit, mehr Sicherheit und mehr Intimität

Zuletzt aktualisiert am 21. Mai 2018 um 14:14 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Eine altersgerechte Gestaltung des Badezimmers lässt Sie zum Beispiel nicht nur deutlich selbstständiger und unabhängiger werden, sondern wahrt auch Ihre Intimsphäre.

Nach Bedarf können dazu schon kleine oder große Hilfsmittel ausreichend sein.

Manchmal reichen kleine Maßnahmen oder Hilfsmittel alleine jedoch nicht aus, damit Sie weiterhin selbstständig in Ihrer Wohnung leben können. Dann können nur noch bauliche Maßnahmen von einer Fachfirma für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen helfen.

Wenn Sie zum Beispiel nur noch im Sitzen arbeiten können, kann es hilfreich sein, in Ihrer Einbauküche einen Teil der Arbeitsplatte tiefer zu montieren.

Und durch das Entfernen eines Unterschrankes gewinnen Sie dann die notwendige Beinfreiheit, um mit Stuhl oder Rollstuhl an Ihrer Arbeitsplatte arbeiten zu können.

Die Barrierefreie Anpassung des Wohnumfeldes beginnt schon vor der Wohnungstür

Zuletzt aktualisiert am 21. Mai 2018 um 13:57 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Bauliche Veränderungen können ebenso notwendig werden, wenn Sie Stufen nicht mehr überwinden können oder das Bad nicht mehr selbstständig nutzen können.

Ein leichter und sicherer Zugang zum Haus kann dann zum Beispiel durch eine angebaute oder mobile Rampe ermöglicht werden. Es gibt mittlerweile zahlreiche Fertiglösungen, aber selbstverständlich sind auch individuelle Lösungen aus den unterschiedlichsten Materialien möglich.

Auch innerhalb der Wohnung gibt es verschiedene bauliche oder mobile Lösungen, wenn Schwellen oder Höhenunterschiede ein Hindernis darstellen. So kann auch in Bestandswohnungen ein Zugang in alle Räume oder auf den Balkon nachträglich ermöglicht werden, wenn plötzlich die Mobilität eingeschränkt ist.

Zur Überwindung von Treppen gibt es ebenfalls zahlreiche Lösungen, die von mobilen Treppensteighilfen, Treppenliften bis zum Einbau eines kleinen Aufzug reichen.

Welche Lösung die richtige ist, hängt dabei immer von den baulichen Gegebenheiten und den Bedürfnissen der jeweiligen Personen ab und sollten immer in Ruhe vorab geklärt und geplant werden.

Jedoch für alle baulichen Anpassungen von Mietswohnungen gilt: Sie müssen zuerst die Erlaubnis Ihres Vermieters einholen.

Kommentar verfassen