Badanpassung


Wie definieren Pflegekassen eigentlich eine wohnumfeldverbessernde „Maßnahme“?

Was ist nun eigentlich eine wohnumfeldverbessernde Maßnahme nach § 40 SGB XI? Diese Frage stellen sich früher oder später viele, die sich mit einer senioren- oder behindertengerechten Anpassung ihres Wohnumfeldes beschäftigen und dafür Geld bei der Pflegekasse beantragen. Einige stellen sich diese Frage allerdings auch nicht, weil sie die Antwort schon zu kennen glauben: eine Maßnahme ist halt eine Baumaßnahme. Eine Maßnahme ist doch eine Anpassung des Bades, der Türeingänge, der Küche für Menschen mit Behinderung… Doch ist das wirklich so? Maßnahme=Baumaßnahme? Auf den meisten Webseiten und in Broschüren scheinen Maßnahmen zur Anpassung des Wohnumfeldes in der Tat als Baumaßnahmen definiert […]

Dusche

Frau jongliert

KfW-Förderung wieder neu aufgelegt

Eins der möglichen Förderinstrumente zum Abbau von Barrieren in Wohnung, Haus und dem gesamten Wohnumfeld ist seit Jahren die KfW-Förderung. Interessant ist diese Förderung vor allem für Menschen, die vorausschauend ihr Leben im Alter in den eigenen vier Wänden vorbereiten wollen. Aber auch Menschen mit anerkanntem Pflegegrad können damit ihr Budget für Maßnahmen zur Wohnungsanpassungen aufstocken. Jetzt wurde das Programm wieder neu aufgelegt und bis zu 6.250 Euro Zuschuss winken Ihnen für Maßnahmen zur Barrierereduzierung, wenn Sie jetzt einen Antrag stellen. Was wird laut KfW gefördert? Wege zu Gebäuden und Wohnumfeldmaßnahmen Wege zu Gebäuden, Garagen, Sitz- und Spielplätzen sowie zu Entsorgungseinrichtungen Umbau und Schaffung […]


Finanzierungsbedarf? Pflegeberatung nutzen!

Eine barrierfreie Anpassung des Badezimmers kostet leider häufig mehr als der gewährte Zuschuss der Pflegekasse über 4000€. Gottseidank gibt es jedoch noch weitere Kostenträger, die Betroffene unter Umständen ebenfalls zur Finanzierung in Anspruch nehmen können. Über verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten haben wir in der Vergangenheit bereits berichtet, doch oft werden diese letztendlich leider nicht genutzt. Betroffene  scheuen den damit verbundenen Aufwand durch Bürokratie und Behördengänge. Viele Menschen scheinen immer noch anzunehmen, sie müssten die Antragstellung und Organisation ganz alleine bewältigen. Dabei gibt es heute zahlreiche Anlaufstellen, die ihnen gerne kompetent helfen würden. Einige stellen wir Ihnen heute vor. Pflegeberater/innen – die erste Anlaufstelle Seit […]

Pflegeberatung