Bewegungseinschränkung


Intelligente Produkte sorgen für mehr Sicherheit und Nutzbarkeit in der Küche

Die Anforderungen an eine „optimale“ Küche sind natürlich immer so vielfältig wie die individuellen Bedürfnisse ihrer jeweiligen Nutzer/innen und die räumlichen Gegebenheiten. Ein Umbau des Raumes oder ein Versetzen von Wänden ist dazu jedoch in den seltensten Fällen erwünscht oder möglich. Da ist dann der Sachverstand und die Improvisations- fähigkeit von erfahrenen Fachleuten gefragt, um trotzdem die bestmöglichen Ergebnisse zu erreichen. Wie gut, dass es mittlerweile zahlreiche intelligente technische Lösungen gibt, die auch aus kleinen Küchen wahre Stauraumwunder oder den Alltag einfach sicherer machen können. Smarte Küchen sorgen für Sicherheit Die automatische Herdüberwachung Hertha von Scanvest, die sich gut 15 Jahre als […]

Liftsysteme Küche

Kippspiegel Rollstuhlfahrer

Beispiele aus dem Berufsalltag eines Fachbetriebes für Barrierefreiheit

Immer häufiger erleben wir auch Menschen, die ihr Wohnumfeld anpassen lassen wollen, obwohl sie eigentlich noch nicht zwingend darauf angewiesen wären. Diese planen ihre Zukunft im Alter vorausschauend und vorbeugend, um nicht irgendwann einmal überstürzt handeln zu müssen. Vor allem, wenn Senior/innen in ihrer Nachbarschaft schon überzeugende Beispiele von altersgerechten Wohnungen erlebt haben, fragen sich einige, warum sie sich nicht schon jetzt etwas mehr Bequemlichkeit gönnen sollten. So auch ein Ehepaar, dass sich in seinem Mietshaus zwei Bäder angesehen hatte, die bereits vor einer Weile durch einen Berliner Fachbetrieb für Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen angepasst wurden. Barrierefreie Bäder sind nicht nur bei […]


Nicht jeder Vermieter ist seniorenfreundlich

In § 554a BGB ist geregelt, dass Mieter/innen mit Behinderung bei Vorlage eines berechtigten Interesses einen Rechtsanspruch gegen den Vermieter zur Durchführung von baulichen Maßnahmen haben. Ein berechtigtes Interesse liegt grundsätzlich dann vor, wenn durch die Maßnahme eine Behinderung abgebaut oder geschmälert werden kann. So soll behinderten Mieter/innen die uneingeschränkte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglicht werden. Leider erleben wir jedoch immer wieder, dass weder unsere Bemühungen, noch die der Pflegestützpunkte mit denen wir zusammenarbeiten, erfolgreich sind, um Vermieter/innen entsprechend zu überzeugen. Der Wohnungsmangel steht Barrierefreien Wohnungsanpassungen entgegen Gerade in Berlin ist die Nachfrage nach Wohnungen so groß, dass mancher […]

Foto: Tim Reckmann